5for-red News: SPD Ortsverein Lehe-Nord lehnt den geplanten Hospiz-Standort ab!

Veröffentlicht am 19.06.2017 in Ortsverein

Hospiz kontra Baum- und Artenschutz?

Eine Frage die derzeit die Bürger und Bürgerinnen im Ortsteil Lehe/Speckenbüttel tief bewegt ist das geplante Hospiz zwischen Abbestraße und Eckernfeldstraße hinter dem Gesundheitsamt. Obwohl die konkrete Planung nur der Oberbürgermeister und der Investor (Dieckell Stiftung) sowie der Betreiber (AWO) zu kennen scheinen und ein Bauantrag nicht vorliegt, wird das Vorhaben in der Öffentlichkeit heiß diskutiert. Allein die Kommentare auf Nord24.de zeigen, dass sich die Bürger bei den Planungen nicht mitgenommen fühlen. Bei den betroffenen städtischen Ämtern gibt es anscheinend auch nur vage Vorstellungen von dem geplanten Bau. Die Größe und die Lage auf dem Grundstück sind ungewiss. Demzufolge ist nicht klar wie viele der Bäume des sehr alten Baumbestandes weichen müssen bzw. in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch völlig unklar ist die Berücksichtigung des Artenschutzes in dem Bereich. Die dort lebenden Spechte und Fledermäuse unterliegen den strengen Reglement des Naturschutzes. Die Genehmigungsfähigkeit des Gesamtprojektes ist in Frage zu stellen.

Der SPD OV Lehe-Nord begrüßt mit Nachdruck die Planungen eines Hospizes in Bremerhaven durch die AWO; allerdings nicht an diesem Standort. Um sich einen gesicherten Eindruck über die Planungsphase verschaffen zu können, wurden am Donnerstag, 15.06.2017 der AWO-Geschäftsführer Volker Tegeler und der Amtsleiter des Gartenbauamtes Herr Reinicke zur Aufklärung in den SPD Ortsverein eingeladen. Zuviel unterschiedliche Informationen geisterten in den letzten Tagen durch die Stadt, erklärt Jörn Hoffmann, SPD Vorsitzender des Ortsvereines. Nach einer sehr sachlichen Darlegung des Planungsstandes und einer Diskussion über das Projekt Hospiz votierte der SPD Ortsverein einstimmig gegen den bekannten Standort hinter dem Gesundheitsamt und fordert das städtische Stadtplanungsamt umgehend auf, alternative Standorte zu entwickeln und vorzuschlagen. Das Gartenbauamt hat seine Bereitschaft durch Herrn Reinicke signalisiert, die Suche nach einem „grünen“ Standort massiv zu unterstützen. Die AWO machte unmissverständlich deutlich, dass sie noch in diesem Jahr mit der Konkretisierung des Projektes „Hospiz in Bremerhaven“ beginnen möchte, was auch durch die SPD im Ortsverein unterstützt wird.

#Bremerhaven #5forred

 
 

Homepage 5for-red

Uwe Schmidt

Kalenderblock

Aktuelle Termine

30.08.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Ausschuss für öffentliche Sicherheit

31.08.2017, 14:30 Uhr - 21:00 Uhr STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG

01.09.2017, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr AR Klinikum

Alle Termine

erst wenn Sie hier darauf klicken entsteht eine Verbindung zu Facebook


width=

Roter Stadtrundgang

Counter

Besucher:2530649
Heute:44
Online:7

Uwe Beckmeyer, MdB