Unterbezirksschiedskommission

Schiedskommissionen werden bei den Unterbezirken, den Bezirken und dem Parteivorstand gebildet. Schiedskommissionen sind zuständig für Entscheidungen in:
  • Parteiordnungsverfahren
  • Streitigkeiten über die Anwendung und Auslegung des Organisationsstatuts und der Satzungen sowie der Grundsätze (Paragraph 10) und Arbeitsrichtlinien der Arbeitsgemeinschaften
  • Verfahren bei Wahlanfechtung oder Nichtigkeit von Wahlen
Für jede Schiedskommission werden ein Vorsitzender oder eine Vorsitzende, zwei Stellvertreter oder Stellvertreterinnen sowie vier weitere Mitglieder gewählt. Die Schiedskommissionen entscheiden in der Besetzung mit einem oder einer Vorsitzenden und zwei Beisitzerinnen oder Beisitzern (Paragraph 4 Schiedsordnung). Die Mitglieder der Schiedskommissionen werden von Parteitagen in geheimer Wahl auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Die Mitglieder der Schiedskommissionen dürfen weder einem Vorstand der Partei angehören noch in einem Dienstverhältnis zur Partei stehen oder von ihr regelmäßige Einkünfte beziehen. Das Verfahren der Schiedskommissionen regelt eine Schiedsordnung, die vom Parteitag als Bestandteil dieses Statuts zu beschließen ist.

Kalenderblock

Aktuelle Termine

04.08.2017, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr AR Stadthalle

04.08.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr AR Erlebnis

09.08.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Arbeitskreis zur Abarbeitung der Arbeitsaufträge der 19. Wahlperiode

Alle Termine

erst wenn Sie hier darauf klicken entsteht eine Verbindung zu Facebook


width=

Roter Stadtrundgang

Counter

Besucher:2530649
Heute:53
Online:1

Uwe Beckmeyer, MdB