Arbeit und Wirtschaft

Arbeit und Wirtschaft als Basis für eine wachsende Stadt - Wir wollen gute Arbeit in die Breite bringen

Wer arbeitet, muss genug zum Leben haben – das ist und bleibt uns SozialdemokratInnen wichtig. Hierzu haben wir in der Vergangenheit auch kommunal erhebliche Anstrengungen unternommen und werden das fortsetzen. Wir müssen als Stadtgemeinde unseren Weg des Strukturwandels weitergehen und neue Wirtschaftsfelder besetzen, die Perspektiven für gute Arbeit geben. Wir SozialdemokratInnen unterstützen innovative Ansätze und das fruchtbare Zusammenwirken zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Wir stehen für eine gerechte Arbeitswelt und eine aktive kommunale Arbeitsmarktpolitik. 
Wir SozialdemokratInnen setzen uns für eine nachhaltige Verstetigung einer aktiven Wirtschaftspolitik ein, die gemeinsam mit guten Rahmenbedingungen für die Unternehmen Motor zur Schaffung neuer Dauerarbeitsplätze in Bremerhaven ist. Hierbei haben wir den Blick insbesondere auf folgende wirtschaftliche Schwerpunktbranchen: Hafenwirtschaft/Umschlagsunternehmen, Fisch- und Lebensmittelwirtschaft, Maritime Wirtschaft und Werften, Forschung und Entwicklung/Wissenschaftliche Dienstleistungen, Offshore-Windenergie, Maritimer Städtetourismus, Green Economy und kleine und mittelständische Unternehmen.


Wir werden
•    auch künftig in die Instandhaltung und Erneuerung der Hafeninfrastruktur investieren und weitere Branchen und Umschlaggüter akquirieren
•    an der Realisierung des Offshore Terminal Bremerhaven (OTB) als starken Beitrag für die Zielerreichung der Energiewende festhalten, denn für uns steht fest: Die Energiewende wird nur mit einem verstärkten Ausbau der grundlastfähigen Offshore-Windenergie gelingen.
•    weiterhin in die Entwicklung des Fischereihafengebietes investieren
•    zur Lloyd-Werft als wichtigem Spezialunternehmen im Schiffbau stehen und die dort Beschäftigten beim Erhalt und der nachhaltigen Sicherung dieses bedeutenden Standorts unterstützen.
•    uns auch zukünftig verstärkt für eine noch engere Verzahnung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft einsetzen, um den Technologietransfer in die Region zu verstetigen und zu intensivieren.
•    den Ausbau der Hochschule auf 5000 Studierende und die Schaffung neuer Studienangebote vorantreiben
•    das Marketing für unsere Tourismusangebot gezielt ausbauen. Wir setzen uns dafür ein, die touristischen Areale besser zu vernetzen und werden ein attraktives Besucherwegeleitsystem installieren. 
•    Arbeitslosigkeit bekämpfen, indem wir kommunale Arbeitsmarktprogramme fördern und so den Wiedereinstieg in Arbeit erleichtern
•    Auswüchse der Leiharbeit weiter bekämpfen 
 

Suchen

Uwe Schmidt




 

Kalenderblock

Aktuelle Termine

19.09.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Ausschuss für Gesundheit

20.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr AG Parteireform

23.09.2019, 16:00 Uhr - 17:45 Uhr Immobilienausschuss

Alle Termine


erst wenn Sie hier darauf klicken entsteht eine Verbindung zu Facebook


width=

 


 

Counter

Besucher:2530649
Heute:147
Online:5