20.08.2018 in Aktuelle Meldung

Unsere Feuerwehrleute sind top - Beleidigungen gegen unsere Einsatzkräfte sind absolut inakzeptabel

 

Der SPD Bürgerschaftsabgeordnete Holger Welt, Mitglied in der Innendeputation des Landes:

„Ich bin immer wieder entsetzt wie ausgesprochen asozial manche Leute gegen unsere Einsatzkräfte agieren.

Es gilt gerade unsere ehrenamtlichen Helfer bei den freiwilligen Feuerwehren, die in bestimmten Einsatzlagen sogar ihre Gesundheit riskieren, zu motivieren.

Ohne die vielen Helfer bei der Bewässerung in diesem Sommer wären unsere schönen Grünanlagen im nächsten Jahr ganz bestimmt um viele Bäume ärmer“.

 

Unsere Einsatzkräfte bei den freiwilligen Feuerwehren arbeiten sehr gern und mit hohem Engagement in ihrer Freizeit, um der Gesellschaft in schwierigen Situationen zu helfen. Unsere ehrenamtlichen Helfer leisten eine tolle Arbeit. Das muss man immer wieder laut und deutlich sagen.

Es ist unbegreiflich, wie Leute den freiwilligen Helfer beim Vorbeifahren den „Mittelfinger“ ausstrecken, „dumme, beleidigende Bemerkungen“ machen oder den „Vogel“ zeigen.

Wir dürfen es nicht zulassen, dass unsere Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit beleidigt oder sogar behindert werden. Es mögen Einzelfälle sein in denen auch die Polizei wie unlängst, sogar bei einem schweren Verkehrsunfall Platzverweise aussprechen musste, aber hier ist ein unschöner Trend, erkennbar den die Gesellschaft nicht hinnehmen kann und darf.

„Leute die meinen gegen Einsatzkräfte agieren zu müssen, sollten sich nicht wundern wenn ihr Handeln strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht“.

Wir können stolz sein auf alle ehrenamtlichen Helfer und auf unsere Einsatzkräfte, in unseren Städten, so Holger Welt abschließend

 

17.08.2018 in Ortsverein von Allforred

Lehe-Nord besucht JVA und Amtsgericht

 

Im Rahmen der SPD vor Ort Termine hatte der Ortsverein Lehe-Nord gestern die Gelegenheit, das Amtsgericht Bremerhaven sowie die Justizvollzugsanstalt Bremerhaven zu besichtigen. 

Gerade die Justizvollzugsanstalt war in den letzten Wochen des häufigeren in den Nachrichten - neben Problemen mit den Nachbarn war auch der Ausbruch eines Häftlings Thema in der Nordsee-Zeitung. Der Ortsverein Lehe-Nord konnte sich unter der persönlichen Führung von JVA-Leiter Jürgen Schaar davon überzeugen, welche Maßnahmen getroffen wurden und werden, um den Schmuggel von bestimmten Waren in und aus dem Gefängnis weiter zu unterbinden und welche Schwachstellen in der Ausbruchssicherheit verbaut wurden. Des Weiteren wurde uns das 2013 eingeführte Konzept zur Resozialisierung der Häftlinge vorgestellt. Laut dem Abteilungsleiter Bremerhaven ein voller Erfolg.

Nach der Justizvollzugsanstalt wurden wir im Amtsgericht Bremerhaven von dem Präsidenten des Amtsgerichts, Uwe Lissau, empfangen. Dieser zeigte uns seine Räumlichkeiten im alten und neuen Gerichtsgebäude. Hervorzuheben waren die zahlreichen architektonisch wertvollen Merkmale, die teilweise mühevoll restauriert wurden. Werner Kirschstein, Kassierer des Ortsvereins, konnte bei der Beschreibung diverser Merkmale seine Fachkenntnise zeigen. 

Vielen Dank für die Organisation des interessanten SPD vor Ort Termins an Jörg Zager.

 

16.08.2018 in Stadtverordnetenfraktion von SPD Stadtverordnetenfraktion Bremerhaven

SPD-Fraktion begrüßt Neuausrichtung im Bereich Kinderbetreuung

 

Bremerhaven, 16. August 2018

 

 

Der Senatsbeschluss vom 14.08.18 zur „Neuausrichtung an Verwaltungsprozessen im Bereich der Kinderbetreuung“ ist ein richtiger und zeitgemäßer Schritt.“ Das Dezernat von SPD-Stadträtin Dr. Claudia Schilling hat erfolgreich die Teilnahme des Magistrats an einer gemeinsamen IT- Entwicklung ausgehandelt“, lobt die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Lisa Wittig.

 

In vielen Kommunen gibt es bereits das bürgerfreundliche online-Anmeldeverfahren für Kitas. Selbstverständlich steht es den Eltern weiterhin frei, im Vorfeld ihrer Entscheidung die Einrichtungen zu besuchen, betont die SPD-Stadtverordnete Lisa Wittig.

 

Das angestrebte Verfahren soll zudem statistische Daten generieren zur aktuellen Bedarfs- und Abdeckungssituation im Bereich der Kindertagesbetreuung. Die SPD/CDU- Koalition hatte hier bereits vor einiger Zeit einen Beschluss gefasst zur Optimierung der Platzerfassung. Umso gelegener kommt die Beteiligung am Bremer Programm, führt die SPD-Stadtverordnete aus.

 

2019/2020 soll das Anmeldesystem zur Verfügung stehen, die SPD- Fraktion begrüßt die Vorbildfunktion des Dezernates auf dem Weg zur digitalen Verwaltung.

 

 

02.08.2018 in Ortsverein von Allforred

Allforred: Altkleidercontainer verunreinigt - Wir kümmern uns!

 

In Bremerhaven sind in den einzelnen Stadtteilen viele Altkleidercontainer aufgestellt. In den letzten Wochen ist zu beobachten, dass die Altkleidercontainer (siehe anliegende Fotos) in den Bereichen Twischlehe, Leher Rathaus, Tannenbergstraße und Nordstraße anscheinend überfüllt oder von Unberechtigten zum Teil entleert wurden. Die blauen Plastikbeutel, zum Teil aufgerissen, liegen um die Container verteilt und verunreinigen erfahrungsgemäß den Standort und das Umfeld.

Die Verunreinigungen beeinträchtigen nicht nur den öffentlichen Straßenraum und das Straßenbild, sondern gefährden auch dauerhaft die geordnete Wertstoffsammlung, die ja meistens von karikativen Institutionen aufgestellt werden.

Die EBB, als zuständiger öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger hat sich inzwischen an die mit der Abfuhr beauftrage BEG/BEG logistics gewendet und um Abhilfe gebeten.

Melden sie sich bei uns, unter Allforred, wenn Sie ähnliche Missstände in unserem Ortsteil feststellen.

 

01.08.2018 in Lokal von Allforred

Neue Feuerwehrhalle für Freiwillige Feuerwehr Lehe

 

Die bisherige Fahrzeughalle in der Auestraße ist für die Unterbringung der 5 Einsatzfahrzeuge nicht mehr nutzbar. Umfangreiche Korrosionsprobleme, Platzprobleme und vielfältige Mängel bezüglich des  Arbeitsschutzes lassen eine Weiternutzung der alten Halle nicht zu.

 

In den vergangenen Wintern musste auf Grund der fehlenden Heizung und der Blechkonstruktion das Wasser aus den Tanks der Löschfahrzeuge im Winter abgelassen werden musste, da sonst die Gefahr des Einfrierens bestand. Auch konnten die Einsatzkräfte das Fahrzeug in der Halle nicht besteigen, beides führte zu erheblichen Einsatzverzögerungen.

 

„Damit die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Lehe weiterhin gewährleistet ist, wird die neue Fahrzeughalle jetzt im ersten Halbjahr 2019 der Frewilligen Feuerwehr übergeben werden. Ich freue mich, dass die Gelder für einen Neubau bewilligt wurden und dieser unzumutbare Zustand bald ein Ende hat“, so der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann.

 

 

Um sich einen gemeinsamen Überblick über Stand des geplanten Neubaus zu machen, trafen sich am vergangenen Freitag der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann, die Sprecherin der SPD im Ausschuss für Öffentliche Sicherheit FrauMartina Kirschstein-Klingner, Herr Stadtverordneter  Detlef Müller (CDU) und der Fachbereichsleiter Einsatz und Freiwillige Feuerwehren Olaf Jongeling am Standort in der Auestraße. Bauherr ist Seestadtimmobilien, die gemeinsam mit der Feuerwehr Bremerhaven die Planung und die Umsetzung der Fahrzeughallekoordinieren.Bei der Planung unterstützt zusätzlich eine externe Architektin. Die Kosten der Fahrzeughalle werden voraussichtlich 300.000 € betragen.

 

 

Uwe Schmidt

Kalenderblock

Aktuelle Termine

22.08.2018, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Ausschuss für Bau und Umwelt

27.08.2018, 19:00 Uhr Gemeinsame Mitgliederversammlung
Gemeinsame Mitgliederversammlung der Ortsvereine Mitte, Lehe & Lehe-Nord. Als Gast begrüßen wir Carsten S …

28.08.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Ausschuss für Verfassung, Geschäftsordnung, Petitionen, Bürgerbeteiligung

Alle Termine

erst wenn Sie hier darauf klicken entsteht eine Verbindung zu Facebook


width=

Roter Stadtrundgang

Counter

Besucher:2530649
Heute:24
Online:4