Jusos Bremerhaven distanzieren sich vom Gendersternverbot

Veröffentlicht am 22.01.2022 in Arbeitsgemeinschaften

Als Jusos Bremerhaven distanzieren wir uns vom Vorhaben der Bremerhavener Koalition aus SPD, CDU und FDP zukünftig nicht mehr über Vorlagen zu beraten, die einen Genderstern, einen Doppelpunkt oder ähnliches im Text haben.
„Mit der Vorlage zur "gendersensiblen Sprache" werden Menschen, die sich nicht mit den typischen Cis-Geschlechtern identifizieren deutlich ausgegrenzt, das lässt uns fassungslos zurück.“, meint unser Vorsitzender Julien Olschewsky
Wer wirklich daran interessiert ist, die Dokumente für die Bürger*innen lesbarer zu machen, muss sich um ganz andere Teile kümmern, als um die Gendersatzzeichen!
Für uns ist klar, zur gendersensiblen Sprache, gehört auch ganz klar der Genderstern, der Doppelpunkt und jedes sonstige Satzzeichen, welches zum Gendern genutzt wird um Menschen, die sich nicht mit den typischen Cis-Geschlechtern identifizieren zu inkludieren.

 
 

Homepage Jusos Bremerhaven

Suchen