Jusos wollen Wahlbeteiligung erhöhen - bürokratische Argumente des Magistrats nerven nur noch!

Veröffentlicht am 15.10.2022 in Arbeitsgemeinschaften

Die Bremerhavener Jusos in der SPD unterstützen alle Möglichkeiten, die
Wahlbeteiligung zu erhöhen: „Wählen ist zentral für unsere Demokratie.
Deshalb müssen wir alles dafür tun, dass viele Menschen und auch gerade Erstwähler*innen wählen gehen. In Schulen wählen zu können finden wir super,“ so der Juso-Vorsitzende Julien Olschewsky. Dass dem Bremerhavener Magistrat dazu mal wieder nur bürokratische Gegenargumente einfallen, ärgert die Jusos: „Was spricht beispielsweise gegen einen Wahlbus, in dem auf Wochenmärkten in Leherheide oder Geestemünde auch Briefwahl gemacht werden kann? Statt gute Lösungen für mehr Wahlbeteiligung zu entwickeln, laviert der Magistrat mal wieder nur bürokratisch herum“, kritisiert der Juso-Vorsitzende.


Die Jusos begrüßen den Aufschlag, der SPD-geführten Bremer Koalition, Briefwahlzentren dezentral in den Stadtteilen zu ermöglichen. „Genau das führt in die richtige Richtung“, so Olschewsky.

 
 

Homepage Jusos Bremerhaven

Suchen