SPD fordert sichere Radwege in Bremerhaven

Veröffentlicht am 03.02.2021 in Ortsverein

Stadtrat Schomaker ist gefragt

Die letzten Tage haben gezeigt, dass es in Bremerhaven an Schneeräumung von Radwegen fehlt. Die Hauptstraßen wurden durch den stundenlangen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenreinigung schnell geräumt - für den Radverkehr fehlt es an einem derartigen Konzept. Noch Tage später sind die meisten Radwege nur mit Glück befahrbar, oft ist ein Wechsel zwischen Autospur und Radspur erforderlich.

Sergej Strelow, SPD-Vorsitzender in Lehe-Nord, fordert ein Konzept vom zuständigen Stadtrat Schomaker ein: Schnee im Winter ist wenig überraschend und darf kein Hindernis für die vielen Radfahrerinnen und Radfahrer in unserer Stadt werden. Zumindest die Hauptachsen für den Radverkehr müssen spätestens am nächsten Morgen verkehrssicher und gut befahrbar sein. Dies gilt im Herbst bei nassem Laub genauso wie im Winter bei stärkerem Schneefall und Eisglätte. Herr Schomaker hat jetzt bis Ende des Sommers Zeit, ein finanzier- und umsetzbares Konzept zu entwickeln.

 

 

Ofcarek

Dominique Ofcarek, Gründer des Forums Sport in der Bremerhavener SPD, findet: Radfahren gehört erfreulicherweise zunehmend zum bevorzugten Verkehrsmittel in Bremerhaven. Die alltäglichen Wege müssen auch bei schlechtem Wetter gut befahrbar sein, wenn wir wirklich eine Verkehrswende in Bremerhaven erreichen wollen. Es kann nicht sein, dass zunächst, unnötigerweise, Parkflächen wie am Konrad-Adenauer-Platz geräumt werden, Radfahrer aber buchstäblich im Schnee stecken bleiben.

 
 

Homepage Allforred

Suchen