18.04.2018 in Regional

Windgipfel in Loxstedt voller Erfolg

 

Die Bremerhavener SPD war mit vielen Besuchern und MdB Uwe Schmidt als Diskussionsteilnehmer beim Windgipfel des SPD Ortsvereins Loxstedt vertreten. In erfrischender Gesprächskultur diskutierten Olaf Lies, Umweltminister in Niedersachsen, Gerrit Michaelis, stellvertretender Vorsitzender der SPD Loxstedt, Andreas Wellbrock, Geschäftsführer des WAB, Uwe Santjer von der SPD Cuxhaven und MdL sowie Uwe Schmidt, MdB aus Bremerhaven über die Zukunft der Branche in der Region. Im zweiten Teil konnten die Teilnehmerinnen oder Teilnehmer aus dem Zuschauerbereich Fragen an die Diskutanten stellen. Von starken Befürwortern bis hin zu Gegnern der Windkraft konnten viele zu Wort kommen. 

 

Festgestellt wurde, dass Windkraft für Bremerhaven und das Cuxland ein elementarer Bestandteil der Wirtschaftskraft ist. Auch als Bestandteil der Klimapolitik ist Windkraft ein wichtiger Teil der erneuerbaren Energien. Eine Forderung Richtung Berlin war, die Region stärker als industriepolitischen Player durchzusetzen. So wie Kohle aus anderen Regionen eine starke Lobby, auch aus der SPD erhält, kann sich unsere Region als Lobby für erneuerbare Energien einsetzen. 

 

Janina Brünjes, stellvertretende Vorsitzende der SPD Bremerhaven freut sich über den Einsatz des Ortsvereins für die Region: „Bremerhaven ist als Oberzentrum eng verbunden mit den umliegenden Gemeinden. Viele Arbeitnehmer arbeiten in Bremerhaven und wohnen im Umland und umgekehrt. Eine Strategie für die Zukunft als Industrie- und Hochtechnologiestandort können wir nur gemeinsam finden. Veranstaltungen wie die in Loxstedt sind ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung.“

 

Uwe Schmidt ergänzt: "Erneuerbare Energien aus Windkraft (Off- und Onshore) sowie Sonnenenergie sind langfristig die kostengünstigste Form der Energieerzeugung. Für unsere Region ist Windenergie insbesondere Offshore ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, schon heute und auch in Zukunft. Davon wird aus meiner Sicht auch Bremerhaven langfristig profitieren. Wir verfügen in der Seestadt mit dem Fraunhofer Institut IWES über geballte wissenschaftliche Kompetenz zur Windenergie. Dieses Kapital müssen wir nutzen und künftig als Region noch selbstbewusster auftreten. Hier ist alles vorhanden, um die Energiewende mit Windkraft effektiv voranzutreiben."

 

 

 

07.03.2013 in Regional

150 Jahre SPD: Feiert mit uns im Schaufenster Fischereihafen

 

Seit 150 Jahren kämpft die SPD erfolgreich für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Forderungen, die bis heute nichts an Aktualität eingebüßt haben. Im Gegenteil: Die Frage der sozialen Gerechtigkeit ist heute so aktuell wie im Jahre 1863, als die prekäre Lage der Arbeiterschaft Ferdinand Lassalle zur Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereines veranlasste.

150 Jahre SPD - das wollen wir mit Euch feiern.

Am 24. Mai 2013 ab 18 Uhr erwartet Euch eine große Bürgerparty mit Live-Musik im Schaufenster Fischereihafen.

Am 25. Mai 2013 ab 12 Uhr beginnt daws große SPD Kultur- und Familienfest im Schaufenster Fischereihafen.

 

13.04.2011 in Regional

SPD Unterbezirk ruft zur Demo am AKW Esenshamm auf

 

Der SPD Unterbezirk Bremerhaven ruft zu Demonstration am Ostermontag (25.04.2011) am Atomkraftwerk in Esenshamm auf. Auch wir wollen Flagge zeigen gegen Atomkraft und für eine Energienwende. Wir wollen nicht das die Sicherheit und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger weiter aufs Spiel gesetzt wird, mit einer Technologie von gestern. Mit der Windenergie setzen wir in Bremerhaven auf zukunftsträchtige und sichere erneuerbare Energien!

Gemeinsamer Treffpunkt für die Demonstration ist um 13.45 Uhr der Marktplatz in Rodenkirchen.

 

28.04.2010 in Regional

Kandidaten für den SPD-Landesvorsitz stellen sich dem Votum der Parteibasis am 26.05.2010 in Bremerhaven

 

Alle Mitglieder der SPD im Land Bremen können in der Frage, wer künftig die Partei als Landesvorsitzende oder Landesvorsitzender anführen soll, mitentscheiden. Vor dem Landesparteitag am 5. Juni in der Stadthalle Bremerhaven, der eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger für den ausscheidenden Landesvorsitzenden Uwe Beckmeyer wählt, findet dazu eine Mitgliederbefragung statt. In vier Regionalkonferenzen in Bremen-Stadt, Bremen-Nord und Bremerhaven stellen sich die beiden Kandidaten Karin Jöns und Andreas Bovenschulte vor, diskutieren ihre Ziele und Vorhaben und stellen sich dem Votum der Bremer und Bremerhavener SPD-Mitglieder.

 

28.10.2009 in Regional

Bremerhaven bekommt Landesmittel für Schulentwicklung

 

(Quelle: Pressemitteilung des Senats vom 27.10.2009)
Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft

Mit Inkrafttreten des von der Bremischen Bürgerschaft im Juni des Jahres beschlossenen neuen Schulgesetzes entstehen Kosten für dessen schrittweise Umsetzung. Dafür erhält nun auch die Stadtgemeinde Bremerhaven zusätzliches Geld aus dem Landeshaushalt. In den Jahren 2010 und 2011 sollen das insgesamt 917 965 Euro sein. Das Geld stellen die Senatorin für Finanzen und die Senatorin für Bildung und Wissenschaft zur Verfügung. 2010 werden es 285.490 Euro und 2011 im zweiten Schritt 632.475 Euro sein. Bürgermeisterin Karoline Linnert betont, dass Bremen und Bremerhaven mit Landesmitteln bei der Umsetzung des neuen Schulgesetzes unterstützt werden: „Wir wollen die Bildungschancen aller Kinder verbessern – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.“

 

Suchen